×

News

Das sind die Social-Media-Trends 2018

Das sind die Social-Media-Trends 2018

News | 03.01.2018 10:51
Neues Jahr, neues Glück: Auch das Jahr 2018 bietet neue Trends im Social-Media-Bereich. Wir sagen Ihnen, auf welche Züge Sie schnellstmöglich aufspringen sollten.

Videos! Live-Videos!!

Die Wörtchen „Videos“ und „Trends“ sind in den vergangenen Jahren so häufig zusammen genannt worden, dass der Überraschungsmoment nun endgültig verflogen ist. Allerdings ist auch Fakt: Weiterhin setzen nicht alle Unternehmen auf Videos. Und so wächst die Zahl der geposteten Bewegtbilder unaufhörlich – bis der Trend auch in den letzten Unternehmen angekommen sein wird. "Facebook wird in fünf Jahren wahrscheinlich nur noch aus Videos bestehen", prophezeit Carrie Kerpen von „Likeable Media“.

Eine Weiterentwicklung dieses Trends gibt es derweil auch: Live-Videos nehmen zu – was auch daran liegt, dass dieser Content von Facebook gepusht wird und bessere Reichweiten verspricht. Verbesserungspotenzial hat Live-Content aber allemal. Bisher fehlt es bei diesem Format an Professionalität und auch Interaktion.

Chatbot oder Mensch?

Eben diese Frage werden sich User in den kommenden Monaten vermehrt fragen. Die konstante Erreichbarkeit von Dienstleistern macht eine Nutzung von Chatbots essenziell.

Aber von Anfang an: Chatbots sind textbasierte Dialogsysteme. Oder vereinfacht gesagt:  Programme, mit denen sich der User in natürlicher Sprache unterhalten kann. Wir alle sind höchstwahrscheinlich unwissentlich schon mal einem Bot begegnet: ob einem Telefonbot des eigenen Telefonanbieters, der uns nach seiner automatisierten Ansage „Drücken Sie die 1 für … oder die 2 für …“ an einen freien Servicemitarbeiter weiterleitet, oder Sprachassistenzsysteme wie Siri und Alexa, die uns nach der Frage nach dem Wetter umgehend eine (hoffentlich) passende Audioantwort liefern. Laut Facebook gibt es bereits über 100.000 solcher Bots im Facebook-Messenger. 2018 wird sich diese Zahl weiter in die Höhe schrauben.

Weniger Display, mehr Stimme

Mit Siri fing es an, dank Google Home und Amazon Echo sind Sprachassistenten in zahlreichen Haushalten alltäglicher Bestandteil. Dieser Trend wird sich auch in 2018 weiter fortsetzen. Displays werden dadurch überflüssig. Brian Fanzo von „iSocialFanz“ sagt: „Audio verändert alles. Durch Smart Speaker hat sich meine Zeit vor einem Display um 20 Prozent pro Tag verkürzt.“ Der Grund des Hypes ist banal – der Nutzer muss (noch) weniger Arbeit investieren, die Bedienung ist einfacher denn je.

Instagram wächst, Snapchat kämpft

„Hätte ich mal das Angebot von Facebook angenommen“ ist möglicherweise ein Gedanke, den „Snap“-CEO Evan Spiegel in den vergangenen Monaten das ein oder andere Mal hatte. Mark Zuckerberg wollte er seine App „Snapchat“ vor einigen Jahren nicht verkaufen, stolze drei Milliarden soll der Preis damals gewesen sein. Frei nach dem Motto „was du nicht besitzen kannst, musst du zerstören“ ging Facebook-Gründer Zuckerberg in der Folgezeit gnadenlos gegen das aufstrebende Unternehmen vor. In Instagram besaß er die perfekte Konkurrenz, die zahlreiche Funktionen von „Snapchat“ teils übernahm. Der Plan geht auf, „Snapchats“ Erfolgsgeschichte stagniert – Instagram wächst unaufhörlich. Facebook ist derweil als größter Player weiterhin wichtig, wird aber in den kommenden Monaten neue Features entwickeln müssen, um wieder näher an den User heranrücken zu können. 

Social Media Trends
News_Detail - SMART/PR