×

News

Twitter-Update: Das neue Limit sind 280 Zeichen

Twitter-Update: Das neue Limit sind 280 Zeichen

News | 09.11.2017 15:16

Nach vielen Diskussionen und Spekulationen hatte der soziale Kurznachrichtendienst im September eine Testphase durchgeführt, die letzten Endes den Beschluss zur Erweiterung auf 280 Zeichen einleitete. Dabei wurde nämlich laut Twitters Produktmanagerin Aliza Rosen festgestellt, dass die Zahl der Tweets, die an das Zeichenlimit von 140 stoßen, von neun Prozent auf ein Prozent gefallen sei. "Das Feedback aus der Testphase besagte, dass Nutzer sich mit der erhöhten Zeichenzahl zufriedener fühlen, da sie sich auf Twitter besser ausdrücken und gute Inhalte finden können", schrieb Rosen in ihrem Blog.

Die Twitter-Macher entnehmen zudem ihrer Datenanalyse der Nutzer, dass das Bearbeiten und Kürzen ihrer Tweets auf 140 Zeichen mehr Zeit beanspruche und die aktive Zeit auf Twitter eingeschränkt sei. Mit den jetzt möglichen 280 Zeichen würde das Twittern schneller gehen und den Nutzern mehr Freude machen. Dadurch erhoffe man sich, auch insgesamt wieder attraktiver zu werden und der Konkurrenz Facebook auf dem Markt wieder nachrücken zu können: Im vergangenen Quartal stieg die Zahl der aktiven Twitter-Nutzer auf 330 Millionen – dagegen stehen bei Facebook 2 Milliarden aktive Nutzer. Aus diesem Grund soll auch in Zukunft das Feedback der Nutzer Gehör finden und das Verfassen von Tweets einfach bleiben.

280 Zeichen bei Twitter: Markenzeichen verloren?

Der gesamten Revolution des Markenzeichens stehen aber auch viele Kritiker gegenüber: Vielen imponierte eben genau die Tatsache, dass Twitter die Nutzer zwang, sich kurz zu fassen. Jetzt wird befürchtet, dass die Tweets schwammig formuliert werden. Doch dies habe sich laut Rosen bislang nicht bestätigt: „Während der Testphase waren nur rund zwei Prozent aller Tweets länger als 190 Zeichen". Wie auch Gründer und Chef von Twitter Jack Dorsey bestätigte, soll der Kurznachrichtendienst auch in Zukunft grundsätzlich auf kurze Beiträge ausgerichtet bleiben – aber eben etwas längere Kurznachrichten.

Die Neuorientierung an der Obergrenze von 280 Zeichen ist die stärkste Veränderung von Twitter seit Beginn 2006. Die Grenze von ursprünglich 140 Zeichen ist dadurch begründet, dass Twitter damals auf Basis von SMS aufgebaut war. Auch wenn die Grenze technisch nicht mehr erforderlich war, blieb sie jedoch als Markenzeichen beibehalten.

Die neue Obergrenze wird übrigens nicht in allen Ländern aktiv werden: Japan, Korea und China werden weiterhin mit 140 Zeichen pro Tweet auskommen müssen, denn ihr Schreibsystem mit Schriftzeichen lässt ihnen genügend Raum, um sich kurz auszudrücken. Die Änderung auf 280 Zeichen wird übrigens mit einem Update der Twitter-App auf die neuste Version sichtbar.

Das neue Twitter-Update bringt 280 Zeichen
News_Detail - SMART/PR