Basics für Social Selling: Lesen Sie hier, wie Sie Ihr persönliches Sales Profil auf LinkedIn aufbauen und für Content sorgen können, um für Interessenten und Kunden sichtbar zu sein. Wir beantworten die Frage, wie Kampagnen gezielt durchgesteuert werden können und das Vertriebsteam damit seine Ziele erreicht.

Der Begriff Social Selling ist derzeit häufig zu hören und gerade in Zeiten von Covid19, eingeschränkten persönlichen Kontakten, abgesagten Kongressen und Messen bekommt diese moderne Methode im Vertrieb verstärkt Rückenwind.

Beim Social Selling geht es darum, über Social Media Netzwerke seine Beziehungen zu Kunden aufzubauen und zu pflegen und im gleichen Zuge die eigene Marke im Bewusstsein zu halten. Gerade die Business Netzwerke Xing und LinkedIn bieten eine erfolgsversprechende Bühne für die eigene Darstellung und außerdem auf Basis von vielen, differenzierten Infos der unterschiedlichen Mitgliedern eine gute Plattform, um Interessenten zu finden, zu kontaktieren, zu verstehen und zu pflegen.

Doch ebenso wie bei einer persönlichen Vorstellung ist es auch in den sozialen Netzwerken wichtig, sich ordentlich vorzustellen, klar zu zeigen, warum das Gegenüber sich für mich interessieren sollte und dabei unterhaltsam, glaubwürdig und informativ zu sein.

Social Selling fängt mit einem ordentlichen Vertriebsprofil an

Unabhängig von der Plattform gilt das für jeden, der in den sozialen Netzwerken seine Kunden finden und begeistern will. Gerade LinkedIn ist für den modernen Vertriebler besonders geeignet. Deshalb konzentrieren wir uns im Folgenden auf das Profil und die Content-Erstellung für dieses Netzwerk, das mittlerweile 706 Millionen Mitglieder weltweit und 15 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum zählt.

  1. Wählen Sie ein Hintergrundbild, das etwas über Sie aussagt.
  2. Laden Sie ein professionelles Portrait von sich hoch, es soll Sie von Ihrer besten Seite zeigen!
  3. Mit einem griffigen Profil-Slogan bringen Sie auf den Punkt, was potenzielle Kunden über Sie wissen müssen.
  4. Zusammenfassung: Hier können Sie auf Ihre Kompetenzen und Ihren Mehrwert eingehen, die Sie für Ihre Kunden mitbringen.
  5. Medieninhalte: Hier können Sie Bilder, Präsentationen, Infografiken oder auch Videos hinzufügen, die Ihre Expertise belegen
  6. Empfehlungen: Bitten Sie Kunden, die mit Ihrer Arbeit zufrieden sind, Ihnen eine Empfehlung zu schreiben.

Lesen Sie auch diesen Artikel zum Aufbau einer Unternehmensseite.

Quelle: LinkedIn Whitepaper

Das LinkedIn Profil ist die Online-Visitenkarte der Sales-Leute: leicht auffindbar, professionell und eindeutig in seiner Expertise.

5 Anwendertipps für die Optimierung Ihres Profils

  1. Stellen Sie sicher, dass interessierte Personen Ihr Profil finden können: Ändern Sie die Einstellungen auf Ihrer Profilseite von anonym zu öffentlich und personalisieren Sie die URL
  2. Sorgen Sie für eine professionellen ersten Eindruck: Wählen Sie ein professionelles Profilfoto und passen das Headerbild Ihres Profils an.
  3. Profil–Slogan und Zusammenfassung, sollte funktionieren, wie Handschlag und Kurzvorstellung bei einem Meeting: Nutzen Sie diese Fläche, um klar zu sagen, wer Sie sind.  was Sie bieten und wie Ihr Kunde von Ihnen profitieren kann.
  4. Medieninhalte in der Zusammenfassung und bei Ihren beruflichen Stationen sorgen für Abwechslung: Eine besonders effektive Art, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich zu ziehen, sind Multimedia-Inhalte in Ihrem Profil. Relevante Links, Videos, Präsentationen und Infografiken stellen Ihren Wert deutlicher dar als Text allein.
  5. Empfehlungen unterstützen Ihre eigene Darstellung: Bitten Sie zufriedene Kunden um Empfehlungen und Kenntnisbestätigungen.

Ein professionelles Vertriebsprofil ist nicht alles: Gehen Sie in den Dialog

Es kommt nicht nur darauf an, die Daten aktuell zu halten und möglichst viele statische Informationen zur Verfügung zu stellen, sondern vor allem auch auf den Dialog im Netzwerk und eigenen Content, der Ihre Expertise stützt und Mehrwerte für potenzielle Kunden bietet.

Nur wer auf seinem Profil agiert, taucht im Newsfeed seiner Kontakte auf. Darum nutzen Sie die Plattform zum Kennenlernen von neuen Kontakten, um aufzufallen und vor allem, um Ihre Themen zu streuen. Wenn Ihr Unternehmen gute Nachrichten hat, sollten Sie diese im Netzwerk teilen. Wenn bestimmte Themen gerade für Aufmerksamkeit sorgen, zeigen Sie Ihre Haltung dazu. Scheuen Sie sich nicht, eine Meinung zu äußern und nutzen Sie Gelegenheiten zum Austausch unter Fachleuten. Neben LinkedIn werden Sie kaum bessere Plattformen finden, auf denen Ihnen dies so leicht und nachhaltig gelingen kann.

Nehmen Sie sich Zeit, Ihre persönliche Marke für Ihren Auftritt auf LinkedIn auszuarbeiten

Beantworten Sie sich dazu die folgenden Fragen:

  • Identität: Wer bin ich?
  • Ziele: Was will ich erreichen?
  • Thema: Worüber spreche ich?
  • Profilierung: Wie bin ich erkennbar?
  • Vernetzung: Wie komme ich ins Gespräch?

Haben Sie hier Klarheit, fällt es Ihnen leichter, regelmäßig Content auf LinkedIn anzubieten.

Ansätze für die Themenplanung

  • Lesen Sie Branchenmedien und analysieren Sie Branchennews, anstatt sie nur zu teilen. Wenn Sie Insights und wichtige Takeaways anbieten, wirkt Ihr Content nicht zu allgemein und Sie können sich so als Thought Leader in Ihrem Bereich positionieren.
  • Nutzen Sie gezielt Content Ihres Unternehmens: Greifen Sie auf den Corporate Blog, die Webseite und Social Media-Kanäle Ihres Unternehmens zurück, anstatt jedes Mal neue eigene Inhalte zu erstellen.
  • Nutzen Sie Medieninhalte (wie Videos, Audio oder andere Elemente), indem Sie Videos einbinden. Diese werden direkt im LinkedIn Feed abgespielt, sodass Ihre Zielgruppe dort darauf reagieren kann.
  • Verwenden Sie Artikel, in denen menschliche Aspekte im Vordergrund stehen und die Bezug zu Ihrer Marke haben. So helfen Sie Ihrer Zielgruppe, eine emotionale Verbindung herzustellen.
  • Beachten Sie die Zeiten: LinkedIn richtet sich an Berufstätige, d.h. der Content sollte sich sowohl bei den Themen als auch bei den Einsatzzeiten vor allem am Businessalltag orientieren. Optimale Zeitfenster für Content auf LinkedIn sind: Di, Mi, Do um 7:30 – 8:30, 12:00, 17:00 – 18:00

Wenn jetzt noch die Abläufe und Vernetzungen im Team stimmen und Kampagneninhalte miteinander abgestimmt und für alle zur Verfügung gestellt werden, steht einem starken Vertriebsprofil auf LinkedIn nicht mehr im Weg.

Sprechen Sie uns an! Wir unterstützen Sie gerne mit Trainings für das Team und werthaltigem, erfolgreichen Content für die einzelnen Profile.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf:

+49 211 2709-0
info@smart-pr.de  
Talstraße 22-24
40217 Düsseldorf