Social Media Marketing bietet vielseitige Möglichkeiten für Unternehmen. Nichtsdestotrotz bringen nicht immer alle geplanten Maßnahmen im Social Web auch den gewünschten Effekt. Um auf Facebook, Instagram und Co. wirklich erfolgreich zu sein, ist es daher enorm wichtig, festzulegen, was genau eigentlich erreicht werden soll und sich sogenannte smarte Ziele zu setzen.

Bevor ein neuer Social Media-Channel – oder aber eine Kampagne auf einem bereits bestehenden Kanal – an den Start geht, sollte daher unbedingt formuliert werden, welche Ziele erreicht werden sollen. Aus smart formulierten Kennzahlen kann man auch die KPI ableiten um zu messen, wie erfolgreich eine Social Media-Kampagne ist.

Wir wollen nicht nur erklären, warum es wichtig ist, vorab konkrete Ziele zu setzen, sondern vor allem zeigen, wie man Social-Media-Ziele besonders sinnvoll mit dem SMART-Modell formuliert.

SMARTe Ziele in fünf Schritten

Social Media Marketing-Maßnahmen sollten stehts bewusst und zielorientiert ausgewählt werden. Für Klarheit und den nötigen Durchblick sorgt das SMART-Modell, die bisher vor allem im Projektmanagement angewandt wird. Sie hilft dabei, unternehmerische Ziele zu konkretisieren und zu verbessern.

SMART steht für:

Grafik der SMART Formel

Smarte Zielformulierungen: Beispiele

Social-Media-Ziele sollen dazu beitragen, die strategischen Ziele eines Unternehmens zu erreichen. Wenn einmal festgelegt ist, was durch eine Strategie in den Sozialen Netzwerken überhaupt erreicht werden soll, geht es an die konkrete Festlegung der Ziele – nämlich vor allem das Wann und Wie. Die folgenden Beispiele sollen einen Einblick geben, wie für ein Unternehmen relevante Social-Media-Ziele sinnvoll erfasst und präzise ausformuliert werden können.

Fazit

Vage Zielsetzungen führen zu vagem Erfolg. Damit die Zielerreichung eines Unternehmens überprüfbar und ggf. Social Media Maßnahmen korrigiert werden können, ist das SMART-Modell eine sinnvolle Strategie, um Marketing Maßnahmen zu evaluieren. Wichtig ist dabei, besonders auf die sehr konkrete Formulierung zu werfen.

Hier geht’s zu unserem Whitepaper „Social Media Analyse“

Titelbild Whitepaper Social Media Analyse

Weitere Infos rund um die Social Media Analyse finden Sie in unserem Whitepaper „So analysieren Sie Ihre Social Media Präsenz“.

Tipps und Fragen, die bei der Interpretation der KPI helfen können, finden Sie ebenfalls in unserem Whitepaper, das Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Jetzt herunterladen!