Social Media

Diese Autobauer rasen auf Facebook davon

Diese Autobauer rasen auf Facebook davon

Social Media | 04.08.2015 15:40
 

SocialBench, ein Anbieter für Monitoring, hat die deutschen Facebook-Auftritte verschiedener Autobauer analysiert. Geprüft wurde die Anzahl an Fans und deren Wachstum, der Wert eines einzelnen Fans, die Antwortrate, Interaktionen und eigene Postings sowie die der Fans.

Hinsichtlich des Fanwachstums führt AUDI mit 1.532.860 Fans, gefolgt von BMW mit 1.126.947 Fans. Beim Wachstum fällt im Reporting Maserati besonders auf. Der Hersteller von Luxus-Autos kommt auf ein Fan-Wachstum von 23,35 % im 2. Quartal dieses Jahres. Diese beeindruckende Zahl erklärt sich aber dadurch, dass die Fanpage erst seit Juni 2015 existiert und derart junge Pages zum Start grundsätzlich hohe Wachstumsraten aufweisen.

Im Durchschnitt hat die deutsche Fanpage des gemeinen Autobauers 243.683 Fans, wächst um 5,97 % und hat 128.949 Interaktionen - diese Werte gelten für das 2. Quartal 2015. Hinsichtlich der Gesamtzahl an Fans wurde der Durchschnitt angehoben, deutsche Fanpages von Autobauern hatten in 1. Quartal "nur" 228.641 Fans. Diese Entwicklung beweist erneut, wie wichtig Facebook als Kommunikationskanal für Autobauer ist und mit großer Wahrscheinlichkeit auch immer wichtiger wird - das gilt übrigens auch für andere Branchen.

Auch gemessen wurde der Wert eines Fans in harten Euros - so ist der Durchschnitts-Fan 0,45 Euro wert. Dieser Wert hat sich zum 1. Quartal dieses Jahres verschlechtert, so war ein Fan im 1. Quartal noch 0,58 € wert.


Wenn Sie sich aufbauend darauf für das Thema Facebook Kommunikation interessieren, können wir Ihnen diese Beiträge von uns empfehlen:

Wird Facebook 2015 noch eine Rolle spielen? (Achtung Spoiler!: Ja)

Online PR & Social Media – Wie einsetzen und welche Plattform?

Wenn Sie noch mehr dazu wissen möchten, dann sollten wir uns mal treffen! Kontaktieren Sie uns einfach und wir unterhalten uns bei einem leckeren Kaffee darüber! Was wir alles so machen, können Sie übrigens hier einsehen. 

News_Detail - SMART/PR