×

News

Hohe Reichweiten auf Instagram – ohne Like-Gruppen oder Bots

Hohe Reichweiten auf Instagram – ohne Like-Gruppen oder Bots

News | 19.07.2017 09:13

Viele Instagramer setzen auch dubiose Methoden, um die Reichweiten der eigenen Posts zu erhöhen: Like-Gruppen, Bots oder Follow-for-follows sind hier keine Seltenheit. Dabei ist es doch so einfach, richtig tolle Reichweiten zu schaffen, ohne dabei eine moralische Grenze überschreiten zu müssen. Das Stichwort: Instagram Stories.

Seit dem Launch der Instagram-Stories werden beinahe täglich neue Features und Filter veröffentlicht, um die Nutzer weiterhin an den Kanal zu binden und vor allem im stetigen Kampf mit Snapchat zu bestehen. Zu zwei der beliebtesten und effektivsten Funktionen zählen „Location Stories“ und „Hashtag Stories“, die es den User möglich machen, entweder einen bestimmten Hashtag oder aber ihren aktuellen Aufenthaltsort in der Story zu teilen.

Wer Glück hat, erscheint mit einem bestimmten #hashtag in der (inter)nationalen Hashtag-Story zu ebendiesem Hashtag. So können sowohl kleine als auch große Accounts ihre Reichweiten in Windeseile steigern. Was dabei aber nicht vergessen werden sollte: Nur guter Content kommt auf Dauer auch gut an. Snack Content ist dabei nicht zuletzt ein echter Erfolgsbringer. Die passenden Tipps für die Gestaltung einfallsreicher Inhalte haben wir hier zusammengefasst.

Nach wie vor gilt aber: Instagram kann wahnsinnig schnell für eine hohe Reichweite, viele Likes und neue Follower sorgen. Wie es der Plattform gelang, so erfolgreich zu werden und was sich mit Content auf dem beliebten Online-Dienst wirklich verdienen lässt, erfahren sie hier.

Eine Erfolgsstory, wie sie im Buche steht

Dass sich das Wachstum in Ländern mit guter Internetanbindung wie den USA oder Deutschland seit der Instagram Gründung vor sieben Jahren märchenhaft entwickelt hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Bereits zwei Monate nach seiner Gründung wurde die Foto-App von über einer Million Menschen genutzt. Dieses Riesenpotenzial entging auch Facebook nicht. 2012 kaufte der Social-Network-Gigant Instagram für eine Milliarde Dollar in bar und eigenen Aktien für Instagram und machte die Instagram-Gründer Systrom und Krüger damit schlagartig zu millionenschweren Unternehmern.  

Dank der ständigen Entwicklung neuer Funktionen, Filter und Designs zählt Instagram heute unglaubliche 600 Millionen Nutzer weltweit. Das sind fast doppelt so viele Menschen, wie Einwohner in den USA. Knapp die Hälfte der User (300 Mio.) ist täglich aktiv. Dabei werden jeden Tag bis zu 4,2 Billionen Likes vergeben und mehr als 95 Millionen Fotos und Videos geteilt. 50 Prozent der Instagramer folgen mindestens einem Unternehmen, von dem sie sich täglich mit neuem Content versorgen lassen. Und das kann sich für das entsprechende Unternehmen tatsächlich richtig lohnen, denn fünf Prozent der User geben an, sich von dessen Postings inspirieren zu lassen. Sie besuchen beispielsweise dessen Webseite und shoppen dort oder erzählen einem Freund von dem Produkt, das sie auf dem neuesten Posting des Unternehmens entdeckt haben. Wir sehen also: Instagram wird zu einem immer attraktiveren Werbekanal, auf dem in Summe weit über 40 Milliarden Fotos gepostet wurden.

Final Fact – so viel ist ein Werbefoto auf Instagram wirklich wert!

Der erfolgreichste Post hat übrigens über zehn Millionen Likes und stammt von Beyoncé. Damit übertrumpft sie das bisher beliebteste Instagram-Bild von Selena Gomez mit 6,7 Millionen Likes. Obwohl Selena Gomez (nach Instagram) die meisten Follower weltweit hat, sind die Postings von Beyoncé noch einflussreicher. Zum Vergleich: Ein werbliches Posting von Beyoncé ist rund eine Million Dollar wert, während eines von Selena Gomez ein Unternehmen bis zu 775.000 Dollar kostet. Es sieht also alles danach aus, als würde die App ihre außergewöhnliche Erfolgsgeschichte trotz der starken Konkurrenz (SnapchatMusical.ly & Co.) zukünftig noch weiter ausbauen können. 

Schauen Sie sich hier die Infografik von Websitebuilder.org an:

News_Detail - SMART/PR