News

Ein Throwback ins Snapchat Jahr 2016

Ein Throwback ins Snapchat Jahr 2016

News | 12.01.2017 17:53

Für Snapchat war 2016 ein überaus erfolgreiches Jahr. Zum Jahresende sorgte das Unternehmen noch mal für ordentlich Aufsehen, als es die sogenannten Snap Spectacles auf den Markt brachte: Sonnenbrillen mit eingebauter Kamera, die auf Knopfdruck zehn Sekunden lange Filmschnipsel erstellen und mit dem Smartphone synchronisiert werden können. Vielleicht gerade wegen dieser neuen Gadgets und der wachsenden Snapchat Fanbase, zieht die App zunehmend mehr Unternehmen an, die ihre Kommunikation mit einem eigenen Snapchat Account kreativ gestalten und sich so dem Zeitgeist anpassen wollen. (Siehe hierzu auch: http://blog.smart-pr.de/snapchat-fuer-unternehmen-best-practices). Bei so viel positiven News ist die Konkurrenz natürlich nicht weit entfernt: Im vergangenen Jahr musste Snapchat einen Angriff von Seiten der Facebook-Tochter Instagram verkraften – Instagram launchte „Instagram-Stories“, das prinzipiell genau wie Snapchat funktioniert, und war dem Unternehmen so ganz schnell dicht auf den Fersen.

Grund genug also zu schauen, ob Snapchat dem Druck standhalten konnte und wie sich die Company in 2016 zahlenmäßig entwickelte. Zum Jahreswechsel hat Delmondo daher einen Rückblick ins Snapchat-Jahr 2016 gewagt und die wichtigsten Facts über die gehypte App in einer Infografik zusammengefasst.

Unglaubliche 150 Millionen User kann Snapchat im Jahr 2016 bereits verzeichnen (Stand Juni 2016). Zum Vergleich: Bei Instagram-Stories sind es kurz nach Veröffentlichung schon ebenso viele. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen also (http://meedia.de/2017/01/11/schon-150-millionen-stories-nutzer-jetzt-rollt-instagram-neues-werbung-format-aus/ ). Dennoch schafft es Snapchat, dass aktive Nutzer bis zu 25 Minuten pro Tag auf der Plattform verbringen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass mittlerweile Stars, Sternchen und Blogger auf der ganzen Welt ihr Leben mit ihrer Snapchat Community teilen. Vom ungeschminkten Selfie frühmorgens- bis zu behind-the-scenes Einblicken vom großen Gala-Event spätabends - der User ist immer live dabei. Das zieht viele Follower an. Sodass sich Snapchatter mittlerweile über 10 Milliarden Videos pro Tag ansehen. Das sind unglaubliche 350% mehr als im Jahr zuvor.

Diese Zahlen gehen natürlich auch an Unternehmen nicht vorbei. Die App als Marketing-Tool für sich zu nutzen ist für viele schon lange kein kommunikatives Experiment mehr, sondern entwickelt sich zum wichtigen Bestandteil für die eigene Unternehmenskommunikation. Das zeigt auch die Infografik:

Wer die App nutzt, kann mit dem kurzweiligen Content für Aufmerksamkeit und enorme Reichweiten sorgen. Statistisch gesehen verfolgen 900 von 1000 Followern die Story – eine bemerkenswerte Quote.  Cosmopolitan zeigt beispielhaft wie es richtig geht: Mit knapp 19 Millionen Views im Monat, zählen sie mit ihrem „Discover Channel“ auf Snapchat  zu den Big Playern. Discover ist ein Teil von Snapchat, der bestimmte Inhalte von großen Medienunternehmen (z.B. CNN) und Verlagen zeigt. 

Alles in allem – ein beeindruckendes Jahr. Auch im neuen Jahr soll es laut Delmondo weiterhin rosig für Snapchat aussehen: Mit einem prognostizierten Umsatz von 934 Mio. $ für 2017 fährt das Unternehmen weiterhin auf Erfolgskurs.

News_Detail - SMART/PR